Wichtige Bausteine in der häuslichen Pflege

Meine Vision ist es, den Alltag von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen zu verbessern.

Pflegeberatung nach §37/3 SGB XI

Als neutrale Beratungsstelle ist es mir möglich gesetzlich und privat Pflegeversicherte kostenfrei zu Hause zu besuchen, um dort die Beratung durchzuführen. Der Hausbesuch erleichtert es Ihnen, die eigene Situation zu schildern. Zudem kann ich mir ein Bild vor Ort machen und Ihre Familie, Ihr soziales Umfeld kennenlernen. Mit diesem Wissen kann ich Pflegebedürftige und deren Angehörige optimal und umfassend beraten und unterstützen. Der Hausbesuch ist deshalb ein wichtiger Teil meines Beratungskonzeptes.

Der Hausbesuch

Miteinander sprechen, die eigene Situation schildern, die Wohnsituation erfassen, die Familie und das soziale Umfeld kennenlernen – all das gehört dazu, damit ich Sie und Ihre Familie in der Pflegesituation optimal und umfassend beraten und unterstützen kann. Der Hausbesuch ist deshalb ein wichtiger Teil meines Beratungskonzeptes, den alle privat und gesetzlich Versicherten und deren Angehörige kostenfrei abrufen können, so oft sie Unterstützung benötigen. Ein Angebot, das die Ratsuchenden schätzen, da das Vertrauensverhältnis, das sie zu mir aufbauen, insbesondere Entlastung in der Pflegesituation bringen kann.

hands, happy mothers day, old-2906458.jpg
Hilfsmittel-Beratung für die häusliche Pflege

Ohne Hilfsmittel geht es in der Pflege meist gar nicht. Doch wissen Sie, welche Hilfsmittel es gibt? Ich weise Sie auf Besonderheiten hin und kläre auf, worauf Sie achten müssen.

Wichtig: Hilfsmittel müssen richtig beantragt werden, damit Sie diese auch genehmigt bekommen.

Wurde Ihnen ein Hilfsmittel, das Sie berechtigterweise benötigen von der Pflegekasse abgelehnt, sollten Sie unbedingt Widerspruch gegen die Ablehnung des Hilfsmittels einlegen.

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Es ist der Wunsch vieler behinderter oder älterer Menschen, zu Hause leben zu können.

Aber ein behindertengerechter Wohnungsumbau kann teuer werden, wenn die Wohnung nicht schon von vornherein barrierefrei geplant und gebaut wurde.

Hierbei berate ich Sie gerne über für Sie individuell zugeschnittene Umbaumaßnahmen wie z.B. Treppenlift, Rollstuhlrampe, ebenerdige Dusche oder rutschhemmende Bodenbeläge und vieles mehr....

Selbstständigkeit ohne Verantwortung gibt es nicht, das muss sich jeder einzelne von uns dauernd vor Augen halten.

Agnes Karll

Nach oben scrollen